constant-voltage-transformer-01.jpg

 

 

 
Magnetische Spannungskonstanthalter
sind mit besonderen Merkmalen ausgestattete Spezial- Transformatoren nach EN 61558/ VDE 0570

Sie erzeugen ohne Messung und Stellglied eine innerhalb des zulässigen Arbeitsbereiches konstante Ausgangsspannung allein durch vektorielle Addition oder Subtraktion von Teilspannungen.

Schwankungen einer 50Hz. ¬Ė Eingangsspannung um +10 / -20% werden bei konstanter Belastung mit einem Leistungsfaktor cos φ ≈ 1 innerhalb 40...60 ms auf Werte von +/- 1% reduziert.

Bedingt durch die Bauart wird die Sinusform verzerrter Netzspannungen regeneriert, es werden Spannungsspitzen unterdr√ľckt, hochfrequente St√∂rspannungen in beiden Richtungen ged√§mpft und Kurzzeit- Spannungseinbr√ľche von bis zu 10 ms Dauer √ľberbr√ľckt.

Konstantspannungstransformatoren sind kurzschlußfest und wartungsfrei; bei bestimmungsgemäßen Gebrauch treten weder Funkstörungen noch zusätzliche Oberwellen auf.

Konstantspannungstransformatoren regenerieren, entst√∂ren und stabilisieren die Betriebsspannung von Ger√§ten f√ľr
  • Datenverarbeitung
  • Pr√ľfeinrichtungen
  • Me√ü- und Regeltechnik
  • Film und Photo
  • Optische Beleuchtungssysteme
  • Audio- Anlagen, u.s.w.

Was magnetische Spannungskonstanthalter nicht können:
  • Magnetische Spannungskonstanthalter sind nicht geeignet, die Spannung am Ende langer Stichleitungen zu regenerieren, wenn Leiterquerschnitt und Netzimpedanz eine Kompensation nicht zulassen. Eine zuverl√§ssige Stabilisierung ist nur m√∂glich, wenn die Zuleitungen so bemessen sind, dass der Spannungsabfall zwischen √úbergabestelle und Abnahmepunkt ohne Konstanthalter nicht wesentlich mehr als ca. 4% ( DIN IEC 60038) betr√§gt.
  • Magnetische Spannungskonstanthalter sind bauartbedingt nicht geeignet, hohe Einschaltstr√∂me zu f√ľhren, weil die Ausgangsspannung je nach Baugr√∂√üe bei Str√∂men von ca. 1.3...1,5- facher Nennstrom zu Null wird. Sie tolerieren solche Einschaltstr√∂me nur dann, wenn sie entsprechend dimensioniert sind, d.h. die Nennleistung muss mindestens etwa 90% der Anlaufleitung entsprechen.

Ausf√ľhrliche Informationen finden Sie in unserer Ver√∂ffentlichung "Magnetische Spannungskonstanthalter"